Über uns

Daten und Fakten

Seit 1996 verbessert der Neuenrader Bürger-Bus e. V. die Mobilität der kleinen und großen Neuenrader Bürgerinnen und Bürger überall dort, wo öffentlicher Nahverkehr sonst nicht möglich ist. Er verbindet mit seinen drei Linien die Wohngebiete mit den für das tägliche Leben wichtigen Einrichtungen unserer Stadt. Vielen schafft er die Möglichkeit der Selbstversorgung und der Wahrnehmung von Aktivitäten außerhalb der eigenen vier Wände. Er entlastet die Eltern von Kindern im Kindergartenalter, indem er die lieben Kleinen morgens und mittags zu und von einem der fünf Kindergärten bringt.

Der Neuenrader Bürger-Bus e. V. in Zahlen

Linien: 3
Haltestellen: 59
Länge Linienwege 1 + 2: 18 km
Jährliche Fahrleistung: 36.750 km (2019)
Fahrgäste: 11.750 (2019)
Mitglieder: 122 (2019)
davon Fahrerinnen/Fahrer: 31 (2019)

Historie

Vor über dreißig Jahren bekam der “Burdbus” aus den Niederlanden in Deutschland ein eigenes Gesicht. Der erste Bürgerbus in NRW wurde in Heek/Legden, Kreis Ahaus, gegründet und fährt heute noch so erfolgreich wie  immer.

Im Märkischen Kreis war Schalksmühle der erste Ort mit einem Bürgerbus, gefolgt von Kierspe, Plettenberg und im Jahr 1995, am 26. Juni, Neuenrade. Weitere Orte folgten.

Bei der Gründungsveranstaltung am 26. Juni 1995 waren es vierundzwanzig Personen, die alle einen Mitgliedsantrag unterschrieben haben und somit als Gründungsmitglieder anzusehen sind.

Der Bürgerbus, später “MVG-chen” getauft, nahm seinen Linienverkehr mit der Linie 3, der “Kindergartenlinie”, als 9. Bürgerbus in NRW und als 4. Bürgerbus im Märkischen Kreis, am 20. Mai 1996 auf. Seitdem schreibt der Neuenrader Bürger-Bus e.V. eine Erfolgsgeschichte.

Schon am 3. Oktober 1997 wurde ihm der Bürgerpreis der Stadt Neuenrade verliehen. Seit April 2016 ist der inzwischen vierte Bürgerbus als “MVG-chen 4” im Einsatz. Er fährt – genau wie seine Vorgänger – die dafür dankbaren Fahrgäste bei Wind und Wetter auf einem ca. 18 km langen Linienweg zum Arzt, zur Post, zum Einkaufen und sicher wieder nach Hause.  Auch Kindergartenkinder und Schulkinder gelangen mit dem Bürgerbus zuverlässig zum und vom Kindergarten bzw. zur Schule.

Am 14. September 2011 zeichnete der Regierungspräsident der Bezirksregierung Arnsberg den Neuenrader Bürger-Bus e. V. für sein 15-jähriges ehrenamtliches Engagement aus.

Der Bürgerbus ist zu einer aus Neuenrade nicht wegzudenkenden Institution geworden

MVG-chen

Unser "MVG-chen 4"

Unser aktueller Bürgerbus, ein Mercedes-Benz Sprinter 316 CDI, ist seit April 2016 im Einsatz. Mit Abgaskatalysator, Dieselpartikelfilter und SCR-Technik ausgestattet erfüllt er die Emissionsklasse Euro 6. Große Fentsterflächen, die Klimaanlage sowie seine Standheizung sorgen stets für die richtige Temperierung.

Die elektrische Fahrgasttür und die niedrigen Trittstufen machen das Ein- und Aussteigen zum Kinderspiel.

Bei einer Stehhöhe von 1,94 m und einer Innenbreite von 1,78 m steht ausreichend Platz für Fahrgäste und ihr Handgepäck zur Verfügung.

Acht bequeme Einzelsitze mit Sicherheitsgurten und Haltegriffen sorgen für Komfort und Sicherheit.

Für unsere kleinen Fahrgäste führen wir selbstverständlich 8 Kindersitze mit.

Mitglied werden

Ganz einfach: Die Unterstützung einer guten Idee.

Über 120 Mitglieder zählt der Neuenrader Bürger-Bus e. V. derzeit. Der Großteil unserer Mitglieder sitzt dabei  nicht selbst hinter dem Steuer oder bringt sich anderweitig in die Vereinsarbeit ein. Er unterstützt den Neuenrader Bürger-Bus e. V. ganz einfach mit seinem Beitrag.

Wenn auch Sie den Gedanken “Bürger fahren für Bürger” in Neuenrade unterstützen möchten, freuen wir uns über Ihre Mitgliedschaft.

Der Jahresbeitrag beträgt mindestens 15,00 Euro.

Für Fragen zu Ihrer Mitgliedschaft steht Ihnen gerne Herr Jürgen Hederich zur Verfügung. Sie erreichen ihn telefonisch unter 02392/6 08 58 oder per Email unter geschaeftsfuehrung@buergerbus-neuenrade.de 

Fahrer werden

Bürger fahren für Bürger. Die Idee lebt von ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrern:

Sie helfen ihren Mitbürgern mobil zu bleiben. Dafür werden Sie gebraucht! Bürgerbus fahren können alle Führerscheinbesitzer (Klasse III/B) ab 21 Jahren. Ran ans Lenkrad!

“Ich bin regelmäßig unter Leuten und erfahre immer wieder Neues aus und über Neuenrade.” 
“Eine echt sinnvolle Aufgabe, nicht einfach nur ein Zeitvertreib.”
“Hier werde ich gebraucht.”
“Hier kommt das Dankeschön von Herzen.”
“Es macht Spaß, in einer guten Truppe zu arbeiten.”
um nur einige Fahrerstimmen zu zitieren.

Unsere großen und kleinen Fahrgäste rechnen ganz fest mit “ihrem Bürgerbus” und “ihrem Bürgerbusfahrer”. Damit sie nicht enttäuscht werden, wird am Anfang des Jahres im Voraus ein Einsatzplan aufgestellt, der nach Möglichkeit die Wünsche der Fahrerinnen und Fahrer berücksichtigt.

Durch eine aufmerksame und intensive Bearbeitung begleitet wird dieser Einsatzplan laufend aktualisiert. So wissen unsere Fahrerinnen und Fahrer immer, wann sie Dienst haben.

Der monatliche Stammtisch, regelmäßig am 3. Dienstag des Monats um 19:30 Uhr in der Gaststätte “Zur Linde”, bietet die Möglichkeit sich mit anderen auszutauschen, Informationen einzuholen, Termine abzustimmen und gemütlich zusammen zu sitzen.

2 bis 3 Mal im Jahr treffen sich alle Aktiven (und ihre PartnerInnen) zum gemütlichen Zusammensein bei gutem Essen und Trinken.

Für ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer ist die Mitgliedschaft im Neuenrader Bürger-Bus e. V. beitragsfrei.

Für Fragen zu einer ehrenamtlichen Fahrtätigkeit steht Ihnen gerne Herr Jürgen Hederich zur Verfügung. Sie erreichen ihn telefonisch unter 02392/6 08 58 oder unter geschaeftsfuehrung@buergerbus-neuenrade.de